Ewigkeit

Dabei geht es doch beim Photographieren stets darum, dem Geheimnis „Schöpfung“ nachzuspüren, Augenblicke der „Ewigkeit“ zu erahnen.

Im Jahr 2006 habe ich mein erstes Photo-Buch mit Texten in der Reihe „Gedanken zum Alltag“ veröffentlicht. Vier weitere Photo-Bücher folgten. Es waren Einladungen, sich verwandeln zu lassen, im Alltag innezuhalten, die Schöpfung mit anderen Augen zu sehen und nachdenklich zu werden über das eigene Leben.

Mittlerweile hat sich selbst mein Sehen und vor allem Photographieren gewandelt. Es gehört zwar auch immer noch der Sonnenaufgang oder -untergang dazu, doch es sind mehr und mehr die „Kleinigkeiten“ am Rande geworden, die „Nebensächlichkeiten“, die in der Hektik und im Stress nicht wahrgenommen werden, an denen Menschen achtlos vorbeilaufen und die mich inspirieren.

Weiter